You are currently viewing Challenge Roth 2021

Challenge Roth 2021

Wolfgang Lellinger bei der Challenge Roth 2021, Yes, he did it again.
Hier sein kleiner Bericht.
2019 für 2020 angemeldet, mit dem Ziel das erste Mal gemeinsam mit meinem Cousin und grossen Bruder (im Geiste) eine Langdistanz zu finishen. Dank der Pandemie wurde unser Vorhaben auf 2021 verlegt. Am 05.09.2021 war es dann soweit. Uwe startete um 07:00 in der ersten Startgruppe und ich konnte drei Gruppen später seine Verfolgung aufnehmen. Nach 01:13:28 ging es aufs Rad. Der Radpart lief zunächst richtig gut, bis nach der Hälfte meine Magen rebelierte (Details erspare ich Euch), das ganze wurde dann noch mit stechenden Kopfschmerzen getoppt. Kurz vor dem zweiten Anstieg des Kalvarienberg wurde ich mit einer Kopfschmerz-Tablette von einem netten Rotkreuz Motorradfahrer versorgt und ich konnte wieder mehr Kraft aufs Pedal bringen. Nach 05:49:15 ging es in die zweite Wechselzone. Wow, nur noch Marathon dann bin ich durch. Raus aus der Wechselzone zum liebsten Supporter, einen Kuss abgeholt und ab auf die Piste. Die Pace konnte von Anfang an niedrig gehalten werden, damit ich soweit wie möglich laufen kann und die Muskulatur nicht verkrampft (nicht wie 2019) Es fehlten zwar die Stimmungsnester an der Lände, Roth, Sandgasse und Büchenbach, aber die tollen Helfer taten ihr bestes an den Verpflegungsstellen, sodass diese mir vorkamen wie Stimmungsnester. Nach 12:22:14 lief ich letzendlich über die Finishline und genoss jeden Augenblick. Eine Verbesserung von 2 Std 12 Min gegenüber 2019. Mein Besonderer Dank geht an meinen Trainer Jens Nagel, von Team getFit, der mich perfekt auf diesen Triathlon vorbereit und auch unterstützt hat. Dies gilt natürlich auch für meine Heike, die immer an meiner Seite war und mich auch, in allen Bereichen, perfekt unterstützt hat.
Challenge Roth, Du warst diesmal besonders und einzigartig. Danke an Felix Walchshoefer, Kathrin Walchshöfer-Helneder und Alice Walchshöfer für diese Veranstaltung